KÜNSTLER/INNEN

Gemeinsam mit dem 1965 in Haag in Oberbayern geborenen Metallbildhauer und Kunstschmiedemeister Christian Neumaier hat Hildegard Rasthofer die modulare Skulptur entworfen. Die 1967 im oberbayerischen Wartenberg geborene Architektin studierte an der Technischen Universität in München. Als Künstlerduo arbeiten Rasthofer und Neumaier interdisziplinär in den Feldern experimentelle Architektur und plastisch-skulpturale Gestaltung.

Nach der Premiere als SICHTUNG I in Reithofen im Jahr 2018 ist das Werk 2019 als SICHTUNG II im Kreativquartier in München zu sehen. Im Anschluss an die Stellung in München geht die Skulptur als SICHTUNG III nach Unterammergau.

Dort eröffnet Christian Zott im Oktober 2019 die neu erbaute mSE Kunsthalle. Der Unternehmer (mSE Solutions) sammelt seit vielen Jahren zeitgenössische Kunst und ist Initiator von Ausstellungen und Kunstprojekten. 2014 gründete er ZOTT Artspace by mSE als internationale Plattform für zeitgenössische Kunst in Singapur. In Sankt Kassian in den Dolomiten folgte ein zweiter Ausstellungsraum. 2017 bezog ZOTT Artspace einen großen Projektraum im Münchner Kunstareal vis-à-vis der Pinakothek der Moderne.

Die Freiflächen der künftigen mSE Kunsthalle im Ammertal sind der zeitgenössischen Skulptur gewidmet. Die Raum- und Klangskulptur von Hildegard Rasthofer und Christian Neumaier wird dort eine dauerhafte Heimat finden und von Unterammergau aus zeitweilig an andere Orte aufbrechen.

Gefertigt wurde die Arbeit in der Werkstätte von Metallbau Neumaier.

Projektmitarbeit in alphabetischer Reihenfolge:
Andreas Baumann, Ralph Drechsel, Alfred Dudek, Andreas Flei, Benedikt Greckl, Quirin Haider, Felix Hupfer, Andreas Kunze, Andrea Lübcke, Elisabeth Maier, Gisela Schillinger, Bernhard Schindlbeck, Thomas Seidl, Wolfgang Seiss, Hannah Wiesenfeldt, Anne Wild, Robert Winzinger, Alois G. Zollner

Baustatik:
Dipl.-Ing. Univ. Klaus Stocker

Vermessung:
Ingenieurbüro für Geodätische Aufgaben Robert Lang

Bodengutachten:
Dipl.-Geol..Norbert.Kampik

Technische Prüfung und Abnahme als fliegender Bau:
TÜV Süd